1&1 Jobangebot
Für unseren Standort in Karlsruhe suchen wir ab sofort eine/n:

SEO Manager (m/w/d)

Kennziffer: KA-AMVi-1810029

Das sind Ihre Aufgaben:

Sie erwartet eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem Unternehmen, das auf Förderung, Vertrauen und Anerkennung setzt. Zur weiteren Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie.

  • Sie verfolgen aufmerksam die Trends und Entwicklungen im Online Marketing, speziell im Suchmaschinenmarkt. Bei Bedarf leiten Sie hieraus Änderungen unserer SEO-Strategie ab.
  • Darüber hinaus sorgen Sie für eine optimale Website-Struktur und stellen eine hohe inhaltliche und technische Qualität der Websites sicher.
  • Dazu gehört auch die regelmäßige Beobachtung aller SEO-relevanten Performance-Kennzahlen. Dabei leiten Sie bei Bedarf Handlungsempfehlungen für die Websites des Unternehmens ab.
  • Sie führen Keyword- und Marktanalysen durch, um hieraus Anpassungen der bestehenden Inhalte sowie die Konzeption neuer Inhalte abzuleiten. Zudem stimmen Sie sich eng mit dem Paid-Media-Team und anderen beteiligten Teams ab.
  • Abschließend koordinieren und steuern Sie die Arbeit externer Agenturen und suchen proaktiv den Austausch mit internen Schnittstellen.

Das wünschen wir uns:

Neben Ihrem erfolgreich abgeschlossenen Studium in den Bereichen Online Marketing, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik oder einer vergleichbaren Qualifikation verfügen Sie über Berufserfahrung im SEO-Bereich.

  • Sie greifen auf sehr gute Kenntnisse im Umgang mit gängigen SEO Tools zurück (zum Beispiel Google Search Console, SISTRIX, Searchmetrics, ahrefs, SEMrush).
  • Sie sind ausgesprochen zahlenaffin und haben sehr gute Excel-Kenntnisse.
  • Sie agieren gerne mit einer Hands-on-Mentalität und arbeiten proaktiv sowie ergebnisorientiert.
  • Abgerundet wird Ihr Profil durch Ihre sehr guten Deutschkenntnisse sowie Ihre überzeugenden Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten.

Ich möchte mich jetzt online bewerben
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird die männliche Sprachform verwendet. Dies impliziert jedoch keine Benachteiligung anderer Geschlechter, sondern soll im Sinne der sprachlichen Vereinfachung als geschlechtsneutral zu verstehen sein.
[en]English Version