1&1 Jobangebot
Für unseren Standort in Karlsruhe suchen wir ab sofort eine/n:

Junior Business Data Analyst (m/w/d) - Geschäftssegmente Produktmanagement Mobilfunk und DSL

Kennziffer: KA-MaHa-1901059

Das sind Ihre Aufgaben:

Als nachhaltig wachsendes Unternehmen bietet 1&1 seinen Mitarbeitern einen zukunftssicheren Arbeitsplatz mit spannenden Projekten, individuellen Weiterbildungschancen und besten Perspektiven. Sie fühlen sich angesprochen? Dann freuen wir uns sehr auf Ihre Bewerbung!

  • Sie unterstützen die operativen Prozesse im Produktmanagement mit datengetriebenen Antworten und Lösungen.
  • Ebenso unterstützen Sie die Fachbereiche bei der Aufdeckung von Potentialen, damit die Steuerung der Geschäftsprozesse verbessert werden kann.
  • Dabei fungieren Sie als Bindeglied sowie Vermittler zwischen der Fachabteilung Produktmanagement und der IT.
  • In der Rolle des „Übersetzers“ unterstützen Sie Ihre Teamkollegen und diskutieren die Erkenntnisse aus der Datenwelt.
  • Abschließend erstellen Sie explorative Analysen, um die Fachabteilung mit kreativen, datenbasierten Erkenntnissen zu versorgen.

Das wünschen wir uns:

Für diese Aufgabe bringen Sie einen erfolgreichen Abschluss in einem analytischen Studiengang (BWL, VWL, (Wirtschafts-)Informatik, Mathematik, Statistik oder Vergleichbares) sowie erste Berufserfahrung in der Anwendung von Data Analytics oder Data Mining mit. Darüber hinaus haben Sie ein ausgeprägtes Interesse für wirtschaftliche Zusammenhänge und für die Übersetzung statistischer Zusammenhänge in unternehmerische Entscheidungen.

  • Fundierte Kenntnisse im Umgang mit MS-SQL Server.
  • Kenntnisse in den einschlägigen BI-Tools zur Datenvisualisierung (z.B. Microsoft Power-BI oder Microstrategy).
  • Kenntnisse in der Übersetzung kommerzieller und fachlicher Fragestellungen in Analysen.
  • Eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, ein sicheres Auftreten sowie Teamgeist.
  • Sie verfügen über sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.

Ich möchte mich jetzt online bewerben
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird die männliche Sprachform verwendet. Dies impliziert jedoch keine Benachteiligung anderer Geschlechter, sondern soll im Sinne der sprachlichen Vereinfachung als geschlechtsneutral zu verstehen sein.
[en]English Version