1&1 Jobangebot
Für unseren Standort in Karlsruhe suchen wir ab sofort eine/n:

Software Test Engineer (m/w/d) - für unsere Marken GMX und WEB.DE - im Bereich Big Data

Kennziffer: KA-ToDo-1902042

Das sind Ihre Aufgaben:

Als Testingenieur stellen Sie die Qualität unserer selbst entwickelten Big Data Systeme sicher und treiben die Testautomatisierung voran. Im Einzelnen bedeutet dies:

  • Sie analysieren die Testbarkeit von fachlichen und technischen Anforderungen im agilen Umfeld und leiten eine geeignete Testautomatisierungsstrategie ab.
  • Sie implementieren Tests im Backend Bereich und führen Diese durch; u.a.  Integrations-, System-, Last-, Stabilitäts- und Performancetests bei Verwendung von aktuellen Tools und Frameworks.
  • Sie dokumentieren, implementieren und sorgen für die Weiterentwicklung der für die automatisierten Tests notwendigen Tools und Frameworks (z.B. Selenium, Fitnesse, Citrus oder Gatling).
  • Sie sind verantwortlich für Planung, Aufbau und Pflege der Testinfrastruktur.
  • Sie sorgen für eine systematische Erstellung und Erweiterung von Testkonzepten, Testspezifikationen und Reporting von Testergebnissen.

Das wünschen wir uns:

Sie sind ein begeisterungsfähiger und aufgeschlossener Kollege mit dem gewissen Blick für Softwarequalität. Sie haben ein abgeschlossenes Studium mit Schwerpunkt Informatik oder eine äquivalente Ausbildung und bringen Folgendes mit:

  • Sie besitzen gute Kenntnisse in Java oder einer vergleichbaren, objektorientierten Programmiersprache.
  • Sie haben ein solides Methodenwissen im Bereich Software-Qualitätssicherung.
  • Sie bringen Kenntnisse in den Bereichen Testautomatisierung sowie Datenbanken und Lasttests mit; ein gutes technisches Verständnis für Shell, Linux, verteilte Systeme (z.B. Hadoop), Batch Anwendungen und Continuous Delivery ist von Vorteil.
  • Wünschenswert sind Kenntnisse im Umgang mit Web-Services und den dazu gehörenden Technologien HTTP, REST, XML und JSON.

Ich möchte mich jetzt online bewerben
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird die männliche Sprachform verwendet. Dies impliziert jedoch keine Benachteiligung anderer Geschlechter, sondern soll im Sinne der sprachlichen Vereinfachung als geschlechtsneutral zu verstehen sein.
[en]English Version