1&1 Jobangebot
Für unseren Standort in Montabaur, Karlsruhe oder Zweibrücken suchen wir ab sofort eine/n:

Business Intelligence Developer (m/w/d)

Kennziffer: MT-FrKa-2003088

Das sind Ihre Aufgaben:

Um weiterhin stark und erfolgreich wachsen zu können, suchen wir engagierte und motivierte Mitarbeiter, die anspruchsvolle Business Intelligence-Lösungen entwickeln.

  • Sie konzipieren, modellieren und realisieren Data Warehouse-/Business Intelligence-Lösungen auf Basis von Systemen und Werkzeugen des Microsoft BI-Stacks.
  • Sie sind Ansprechpartner für vorhandene Berichte, ETLs und die Datenqualität und stehen unseren internen Kunden beratend zur Seite.
  • Im Rahmen von Projekten führen Sie Anforderungsanalysen und Aufwandsschätzungen durch und setzen die von Ihnen konzipierten Lösungen um.
  • Sie unterstützen unsere Business Analysten bei Ad-hoc-Analysen auf großen Datenmengen, in komplexen Datenmodellen oder bei der Extraktion von Daten aus operativen Systemen.
  • Sie arbeiten in einem agilen Vorgehen gut abgestimmt mit ihren Kollegen zusammen.

Das wünschen wir uns:

Sie haben ein abgeschlossenes Studium mit Schwerpunkt Informatik, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftswissenschaften und verfügen über erste Berufserfahrung im Bereich Business Intelligence / Data Warehouse.

  • Sie sind im Umgang mit SQL und großen Datenmengen sicher, haben bereits ETL-Flüsse entwickelt oder Reportinglösungen umgesetzt.
  • Sie kennen mindestens ein am Markt gängiges BI-Tool und haben dieses bereits angewendet, erste Erfahrungen mit MSSQL, SSRS und PowerBI sind von Vorteil.
  • Sehr gutes analytisches und abstraktes Denkvermögen und eine selbstständige, zielorientierte und gewissenhafte Arbeitsweise zeichnen Sie aus.
  • Sie sind kommunikationsstark und haben Spaß daran, Ihre Ideen einzubringen.
  • Ihr sicherer Umgang mit MS Excel und sehr gute Englischkenntnisse runden Ihr Profil ab.

Ich möchte mich jetzt online bewerben
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird die männliche Sprachform verwendet. Dies impliziert jedoch keine Benachteiligung anderer Geschlechter, sondern soll im Sinne der sprachlichen Vereinfachung als geschlechtsneutral zu verstehen sein.
[en]English Version