1&1 Jobangebot
Für unseren Standort in München oder Karlsruhe suchen wir ab sofort eine/n:

Head of Agile Center (m/w/d) - für unsere Marken GMX und WEB.DE

Kennziffer: MU-ChDo-1804047

Das sind Ihre Aufgaben:

Für ein Team das aus Scrum Mastern und Projektmanagern besteht, suchen wir einen Leader, der die agile Transformation für unseren Mail & Media Bereich vorantreibt und für die Entwicklung der Mail Dienste der Marken WEB.DE, GMX, mail.com und 1&1 verantwortlich ist.

  • Sie sind ein agiler Botschafter, der ein klares Verständnis der zugrunde liegenden Theorie und Methoden fördert.
  • Sie führen aktiv Tools & Methoden ein, die auf Best Practices aus Lean, Design Thinking, Agility und Frameworks wie LESS, SPOTIFY, Scrum of Scrums basieren.
  • Sie sind ein Mentor und Coach von Teams & Führungskräften, um agile, schlanke und technische Praktiken operativ zu gestalten.
  • Sie optimieren die strategischen Abläufe und Arbeitsweisen in unseren Bereichen, indem Sie konkrete Lösungsvorschläge erarbeiten und erfolgreich etablieren.

Das wünschen wir uns:

Sie konnten bereits mehrjährige Erfahrung in der agilen Beratung und im Coaching agiler Teams sammeln. Zudem verfügen Sie über:

  • Exzellentes Verständnis für Agile, Lean, Design Thinking Konzepte, Praktiken und Tools sowie agile Transformationsframeworks.
  • Ausgezeichnete Trainings- und Präsentationsfähigkeiten mit soliden Kommunikationsfähigkeiten und -praktiken, sowohl mündlich als auch schriftlich.
  • Eine breite strategische Denkweise, mit einer klaren Vision und Ausrichtung von erstklassigem Change Management und einer Leidenschaft für die agilen Methoden als strategisch kritische Unternehmensphilosophie.
  • Geschicklichkeit im Aufbau von Beziehungen und Verhandlungen.
  • Sie sind in der Lage, in sensiblen und/oder emotionalen Fragen funktionsübergreifend mit anderen Führungskräften zusammenzuarbeiten, indem Sie eine starke Einstellung zeigen.

Ich möchte mich jetzt online bewerben
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird die männliche Sprachform verwendet. Dies impliziert jedoch keine Benachteiligung anderer Geschlechter, sondern soll im Sinne der sprachlichen Vereinfachung als geschlechtsneutral zu verstehen sein.
[en]English Version