1&1 Jobangebot
Für unseren Standort in München suchen wir ab sofort eine/n:

Auszubildende - zum Fachinformatiker (m/w/d) Fachrichtung Systemintegration Start 2019

Kennziffer: MU-FePf-1809017

Das sind Ihre Aufgaben:

Zum Ausbildungsbeginn September 2019 bietet 1&1 Ausbildungsplätze am Standort München für die Ausbildung zum Fachinformatiker (m/w) Fachrichtung Systemintegration an. Durch die Kombination von Theorie und Praxis lernen Sie von Experten, worauf es in Ihrem Ausbildungsberuf ankommt und werden von uns zielgerichtet auf Ihren Berufseinstieg vorbereitet.

Während der dreijährigen Ausbildung bei 1&1:

  • lernen Sie das ganze Spektrum der bei uns eingesetzten Hard- und Software kennen.
  • installieren und reparieren Sie Arbeitsplatzsysteme und Server, konfigurieren TK-Anlagen, administrieren komplexe Systeme und vereinfachen sich und anderen die tägliche Arbeit durch Automatisierung und Skriptprogrammierung.
  • lernen Sie vielfältige Prozesse und Konzepte kennen und gewinnen durch Ihre Ausbildung einen guten Überblick über die Welt der Systemadministration.
  • sind Sie gefordert, aktiv an der Ausgestaltung Ihrer Ausbildung mitzuwirken und Ihre Vorstellungen und Ideen einzubringen.
 

Das wünschen wir uns:

  • Sie besitzen Begeisterung und Neugierde für alle Bereiche der Informationstechnik sowie Interesse am Zusammenspiel verschiedener Betriebssysteme und haben die Fähigkeit, sehr selbstständig zu lernen und zu arbeiten?
  • Skriptsprachen, Netzwerke und Pinguine schrecken Sie nicht ab?
  • Wenn es Computerprobleme gibt, ruft man Sie zur Hilfe?
 

DIE AUSBILDUNG BEI 1&1: 

Unsere große Bandbreite an ausbildenden Abteilungen gibt Ihnen die Chance auf eine abwechslungsreiche und interessante Ausbildungszeit. Gemeinsame Azubirunden und berufsspezifische Zusatzangebote machen die Ausbildung genauso vielfältig wie unsere Produkte. Das Ziel ist die anschließende Übernahme nach erfolgreichem Abschluss Ihrer Ausbildung.


Ich möchte mich jetzt online bewerben
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird die männliche Sprachform verwendet. Dies impliziert jedoch keine Benachteiligung anderer Geschlechter, sondern soll im Sinne der sprachlichen Vereinfachung als geschlechtsneutral zu verstehen sein.
[en]English Version