1&1 Jobangebot
Für unseren Standort in München suchen wir ab sofort eine/n:

Online-Redakteur Entertainment (m/w/d) - in der Redaktion von WEB.DE, GMX und 1&1

Kennziffer: MU-RHei-1812052

Das sind Ihre Aufgaben:

Sie werden Teil unserer 40-köpfigen Redaktion und für den Bereich Entertainment in unbefristeter Festanstellung verantwortlich sein. Ihre Themenschwerpunkte sind Adel und Gossip, TV, Lifestyle sowie Red Carpet & Society:

  • Sie bereichern unsere Seiten mit ihren kreativen Beiträgen: Ob kurzer oder langer Artikel, Bildergalerie, Video oder Quiz - bei uns können Sie sich austoben.
  • Sie sind immer auf der Suche nach der nächsten spannenden Geschichte: Im Netz stöbern Sie die neuesten Gerüchte auf, virale Hits kennen Sie vor allen anderen.
  • Am Newsdesk gestalten Sie für unsere Leser jeden Tag aufs Neue die aktuellste, informativste und unterhaltsamste Nachrichtenseite.
  • Das Weltgeschehen macht keine Pause, daher unterstützen Sie die Redaktion auch im Schichtdienst (Früh-, Spät- und Wochenenddienste).
  • Sie beauftragen, bearbeiten und veröffentlichen Autorenbeiträge und kombinieren eigene Texte sowie Autoren- und Agenturinhalte zu einem runden, informativen und qualitativ hochwertigen Gesamtpaket.

Das wünschen wir uns:

Neben einer journalistischen Ausbildung und mehreren Jahren Berufserfahrung in einer Online-Redaktion erwarten wir von Ihnen:

  • Sie lieben es zu schreiben und haben alle Textarten im Repertoire: Von der Meldung über das Interview bis hin zur Kritik.
  • Sie wollen gelesen werden! Deswegen sind die sozialen Medien Ihr zweites Zuhause und SEO ist Ihnen genauso wichtig wie GNTM, GoT und ESC.
  • Sie wollen auch gehört oder gesehen werden: Erfahrungen als Sprecher oder Moderator sind höchst willkommen.
  • Ohne Technik geht es nicht. Contentmanagementsysteme sowie Bild- und Videobearbeitung gehören für Sie daher selbstverständlich zum Job dazu.
  • Sie arbeiten gerne im Team und behalten auch dann die Ruhe, wenn es mal hoch hergeht.

Ich möchte mich jetzt online bewerben
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird die männliche Sprachform verwendet. Dies impliziert jedoch keine Benachteiligung anderer Geschlechter, sondern soll im Sinne der sprachlichen Vereinfachung als geschlechtsneutral zu verstehen sein.
[en]English Version